Babies Service Kolumne Headline Wetter Wetterfeste Josefi-Kapelle lief zu Hochform auf Königsberg gibt bei Crowdfunding Gas Fahrbare OP-Säule für Klinikum Ybbsitzer Judokas am Podest Erste Talentprobe Erntedank der Jägerschaft Strategin – Mutter – Reformerin Jazz, Free Funk & Blues Maskierter bedrohte mit Baseballschläger Zugbegleiter Pflastersanierung wird zum Politikum „O’zapft is“ Neue Turnhalle Weyer bei Eröffnungsfeier vorgestellt Ein Waidmannsheil für Hermi Krenn Österreichs Ski-Elite zu Gast am Hochkar und Ötscher Die perfekte Langlaufwelle Bewegte Geschichten finden Stadt Der Klang des Wiener Horns Abstellplätze für Wohnmobile Ein „Zukunfts-Campus“ für Waidhofen Glaser-Bau meldete Konkurs an Statt Bordell ein Schulgarten Jubiläumskonzert zum 40er und kein bisschen leise Grande Finale des Eisenstraße-Langlaufcups in Lackenhof Gelungener Saisonauftakt für Bachler/Wögerer Hoher Besuch beim Weyrer Faschingsspektakel Die Entdeckung der Nacht Vorhang auf in der Schatzöd Gericht – Sporthalle – Sicherheitszentrum Auto schleuderte in Haus und Schuppen Instandhaltung des Innen­stadtpflasters noch vor Ostern „Ein Dach für unsere Kirche“ Dirndlball im Böhlerzentrum Acetylengasflasche brannte Drei Mädels – drei Erfolge „Im Auftrag ihrer Majestät!“ Faschingskehraus in Waidhofen – ein närrisches Treiben Müllsäcke aus Zeitungspapier UVC Raiba Herren-Volleyteam im Aufstiegs-Erfolgsrun Humorvolles Gastspiel in Gföhl Überwindung der Schwerkraft Ybbsitz: Mittelschule erhielt Betriebsstättengenehmigung Offenberger, Spacil und Pöchlauer – Stadtmeister U-19-Volleyballer – Landesmeister Junge Musiktalente probten den „Ernstfall“ Hasenfurz und Sonnenschein im FLUZ Krammer einstimmig zum Bürgermeister wiedergewählt Carsharing-Verein setzt auf E-Mobilität Jetzt Glasfaser für Stadtgebiet und Zell Raiffeisenbank Ybbstal strafft ihre Bankstellenstruktur Totalsperre der B 121  nach Unfall „Wir feiern die ganze Nacht“ Die Prolling ist bereit Weltcupreife für das Hochkar Erlebe James Bond-Feeling beim Lions Charity Ball Uwe Hauenfels 1967*/2017 Neue Leitung im Forstrevier Atschreith Hakenkreuze in Altar geritzt Was Waidhofens Politiker verdienen Insolvenz der Baumeister Stockinger GmbH Keine Wahlanfechtung durch die UWG Spannende Meisterschaften Die Trachtenmusik lud zum Ballvergnügen Schützen glänzen bei Bezirksmeisterschaft Waidhofen holt zehn Landesmeistertitel Eisenstraße-Bühnen setzen sich in Szene „Egon Schiele – Tod und Mädchen“ Drei strahlende Sieger beim NÖ FOTOmarathon Neues FUFU-Team steht fest Forstwarteausbildung neu geregelt Petermandl übermalte sein Zwergenbild Umweltalarm auf der Ybbs UWG fordert Neuauszählung der Stimmen Die Bäuerinnen in die Zukunft führen Eine filmreife Nacht 70. Jägerball in der Schatzöd Heiße Fahrten im Schnee Höchstleistungen in Hochreit „Ein Käfig voller Narren“ & „Die Kaktusblüte“ WVP eroberte mit 26 Mandaten die absolute Mehrheit klar zurück Schweißarbeiten lösten Brand aus Riegler radelte bei größtem heimischen Radrennen Drei Nachwuchskletterer top bei Bundesmeisterschaften Sport, Spaß und Spiel Belagsarbeiten in der Wiener Straße abgeschlossen Olympiade nicht in Rio sondern am Sonntagberg Prachtvolle Goldhauben- und Trachtenprozession Hollywood-Sound im Konviktgarten Die Bruchband im Schlosshof Nigloa-Frühschoppen Studenten kreisten um den Stier Packender Ligaauftakt in der Söcki-Bär-Arena Citybahn wird umfangreich erneuert 2/3 Kosteneinsparung bei Kabelverlegung Brücke wird 150 Jahre alt Ein Zeltfest mit vielen Attraktionen

Feuerwehr klagt über zu wenige Löschfahrzeuge

Waidhofen. Die neue Ausrüstungsverordnung schreibt Feuerwehren die Reduktion bei den Löschfahrzeugen vor – ein Engpass droht.

Der Großbrand am 30. August des Vorjahres, der das Wirtschaftsgebäude des Bauernhofs „Oberglatzberg“ völlig vernichtete, sorgt nun für eine Diskussion über die technische Ausstattung der Feuerwehren im Abschnitt Waidhofen-Stadt.
In einer präzisen Analyse des Brandeinsatzes stellte der Kommandant der FF Wirts beim Abschnittsfeuerwehrtag am vergangenen Freitag fest, dass der gelungene Ablauf beim Einsatz vor allem glücklichen Umständen und einigen Zufällen geschuldet war. Das von Günther Weiss angesprochene Problem bei diesem Einsatz war die Versorgung mit ausreichend Löschwasser. „Bei einem Brand in so einer exponierten Lage wird zuerst immer mit Tanklöschfahrzeugen operiert, danach muss die Versorgung aber mit funktionierenden Relaisleitungen erfolgen. Dazu brauchen wir eine entsprechende Ausstattung mit Tragkraftspritzen (Pumpen) und Schläuchen“, so Weiss, der aber bei der Ausrüstung der Waidhofner Wehren eine drohende Lücke in Zukunft sieht. „Die neue Ausrüstungsverordnung sieht eine Reduktion bei den Löschfahrzeugen vor. Dabei nimmt diese Verordnung keine Rücksicht auf geografische und topographische Herausforderungen.
Mit Löschfahrzeugen transportieren wir aber auch unsere Tragkraftspritzen und Schläuche zum Einsatzort. Unser Löschfahrzeug der FF Wirts ist schon über der Nutzungsdauer von 25 Jahren und auch die FF Zell wird bald ihr Fahrzeug ausmustern. Neue sind nicht mehr vorgesehen. Hier kommt ein Engpass auf uns zu, dem wir dringend entgegensteuern müsssen“, so der Kommandant der FF Wirts mahnend.
Bgm. Werner Krammer, der beim Abschnittsfeuerwehrtag anwesend war, ging in seiner Ansprache auf die kritische Analyse des Brandes und die Beurteilung der Feuerwehrausstattung unmittelbar ein und versprach, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. „Wir nehmen diese kritische Analyse sehr ernst. Die Feuerwehrkameraden sind unsere Sicherheitsexperten, denen wir vertrauen und mit denen es gilt, zusammenzuarbeiten und Lösungen zu finden“, so Krammer.
.