Der Ybbstaler

Randalierer zertrümmerte Polizeiarrest
Waidhofen. Ein stark alkoholisierter Mann, der am Adventmarkt zu randalieren begann, wurde von der Polizei verhaftet. Im Arrest zertrümmerte der Tobende das Sicherheitsglas und demolierte die Zelle.


Unschöne Szenen spielten sich am Samstag, 3. Dezember, kurz nach 19.00 Uhr auf dem Waidhofner Adventmarkt im Schloss Rothschild ab. Der wegen diverser Gewalttätigkeiten einschlägig vorbestrafte 26-jährige in Waidhofen wohnhafte Ivan B. aus Kroatien begann die Besucher anzupöbeln, worauf von den Verantwortlichen des Adventmarktes die Polizei gerufen wurde. Den Aufforderungen, das Gelände zu verlassen, folgte der stark alkoholisierte Mann nicht und wurde deshalb von den Polizisten hinausgeführt. Vor dem Adventmarktgelände begann der Betrunkene dann schließlich völlig auszurasten und zu randalieren, die Polizisten wüst zu beschimpfen und mit den Füßen zu treten. Dabei kamen der Randalierer und ein Polizist zu Sturz. Nun sprach die Polizei endgültig die Verhaftung aus und brachte den Tobenden auf den Polizeiposten. Auf der Fahrt dorthin verschmutzte der Mann das Polizeifahrzeug vorsätzlich, in dem er absichtlich in seine Hose machte. In der Arrestzelle beruhigte sich der Mann noch immer nicht und schlug mit den Fäusten, um die er sich Klopapier gewickelt hatte, so lange auf das Fenster aus Sicherheitsglas, dass dieses schließlich aus dem Rahmen sprang. Danach zertrümmerte er die Scheibe in völliger Raserei. Da die Arrestzelle so nicht mehr benutzbar war, wurde der Mann schließlich auf den Polizeiposten Amstetten verlegt. Die Arrestzelle verfügt dort über kein Fenster. Von Amstettenwurde der Randalierer am Sonntag in die Justizanstalt St. Pölten überstellt. Er wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und diverser Sachbeschädigungen angezeigt.