Der Ybbstaler

Tolle Erfolge für Waidhofens Sportvereine
SPORT.LAND.Niederösterreich. ASKÖ mit „Bike & Run“ und Sportunion mit „Woman goes Tri“ beim Wettbewerb „Unsere Sportgemeinde“ erfolgreich. Kematen holte Landessieg für seine „Sport- und Spielewoche“.


Als eine besonders aktive Region auf dem Gebiet des Breitensports wurden Waidhofen und das Ybbstal bei der Aktion „Unsere Sportgemeinde 2014“ mehrfach ausgezeichnet. Durchgeführt wird dieser Wettbewerb von der SPORT.LAND.Niederösterreich-Initiative des Landes.
In der Mostviertel-Wertung erfolgreich war der im Vorjahr erstmals vom ASKÖ Waidhofen durchgeführte Wettbewerb „Bike & Run“ rund um die Basilika Sonntagberg. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Radfahren (hinauf auf den Sonntagberg) und Laufen (eine Rundstrecke entlang des Panoramahöhenwegs mit Ziel bei der Basilika). Gemeinsam mit der Marktgemeinde Sonntagberg und der Eisenstraße
wurde dieser Sportevent (Idee
des Waidhofners Franz Schachner) aus der Taufe gehoben und holte aus 67 Einreichungen den Viertelssieg. In der Sonderkategorie „Mädchen und junge Frauen im Sport“ war die Sportunion Waidhofen mit der Initiative „Woman goes Tri“ erfolgreich. Dabei handelt es sich um ein Triathlon-Trainingsprogramm, an dem 14 Frauen im Alter zwischen 17 und 50 Jahren Laufen, Radfahren und Schwimmen trainieren und es mittlerweile zu beachtlichen Erfolgen brachten. Eine Nominierung schaffte auch der Eisenstraße-Langlaufcup. Dieser Wintersportbewerb wurde in der Saison 2012/13 gestartet und feierte heuer eine gelungene Fortführung mit 299 Skilangläufern, die an vier Bewerben, organisiert von den Vereinen Sportunion Ybbsitz, SC Göstling-Hochkar, SK Lackenhof und WSV Lunz, teilnahmen.
Den Landessieg als Sportgemeinde 2014 holte sich die Marktgemeinde Kematen mit der im Sommer durchgeführten „Sport- und Spielewoche“ für Kinder und Jugendliche.