Der Ybbstaler

Ybbsitz verkauft seinen Gemeindewald
Den 429 Hektar großen Gemeindewald „Wülfach“ verkaufte die Marktgemeinde um 5 Mio. € an die Diözese Linz.
In einer außerordentlichen Gemeinderatssitzung beschloss die Marktgemeinde am Montag, 7. April, den Verkauf des knapp 429 Hektar großen Gemeindewalds „Wülfach“. Käufer ist die Immobilienstiftung der Diözese Linz, die 5.080.000 € bot und als Bestbieter auch den Zuschlag erhielt. Das Bieterverfahren wurde von Immobilien Lindner aus Waidhofen durchgeführt. Der Quadratmeterpreis beträgt 1,185 € und entspricht laut einer Pressemitteilung den Vorstellungen der Gemeinde.
Der Verkauf des Gemeindewaldes war der einzige Tagesordnungspunkt und wurde in geheimer Abstimmung beschlossen. Die Abstimmung endete 16:4 Stimmen bei einer Stimmenthaltung, was bedeutet, dass nur die ÖVP-Mandatare dem Verkauf zugestimmt haben dürften. Der Verkauf des Gemeindewaldes wurde schon einmal versucht, fand damals aber auch ÖVP-intern keine Mehrheit. Bei der nunmehrigen Abstimmung zeigte sich die ÖVP- Fraktion geschlossen, die anderen Fraktionen verweigerten mit dem Hinweis „das Familiensilber nicht verkaufen“ zu wollen dem Deal ihre Zustimmung.
Vom Verkaufserlös soll nun mit 500.000 € der Kindergartenbau ausfinanziert werden. Der Rest wird zweckgebunden für den Hochwasserschutz veranlagt.